Drachen steigen lassen

Hier erfährst du alles zum Thema: Drachen steigen lassen. Mit Sicherheit ist auch eine Frage dabei, die dich brennend interessiert. Hier bekommst du die Antworten.

Wo sollte man Drachen steigen lassen?

Du musst auf 2 Dinge achten, wenn du den richtigen Ort für Drachen steigen finden möchtest:

  • Viel Platz: Du benötigst ausreichend Freiheiten, wenn du Drachen steigen möchtest. In erster Linie solltest du niemanden mit der Schnur oder dem Drachen verletzen, deshalb solltest du genug Platz haben. Andererseits möchtest du natürlich auch nicht beim Fliegen gestört werden. Aber auch Bäume oder Ähnliches können dich beim fliegen stören. Schlimmstenfalls verfängt sich dein Drache in einem Baum und du hast einen Drachen weniger. Ganz wichtig: Niemals in der Nähe von Strommasten oder Ähnlichem fliegen! Auch die Nähe von Flughäfen/Landeplätzen sollte gemieden werden (mindestens 3 Kilometer Abstand!). In Straßennähe darfst du ebenso wenig fliegen!
  • Ausreichend Wind: Wenn du in Gegenden Fliegst, wo der Wind still ist, wirst du keinen Spaß mit deinen Drachen haben. Gerade Lenkmatten benötigen ordentlich Wind, damit es überhaupt Spaß macht.

Ideale Orte zum Drachen steigen: Große Wiesen und Strandabschnitte am Meer.

Wie lässt man Drachen steigen?

Zu zweit einen Drachen steigen zu lassen, ist deutlich einfacher, als alleine. Sucht euch also am besten einen Co- Piloten. Die beiden folgenden Videos zeigen dir, wie du einen Drachen alleine und mit einem Partner steigen lässt.

Drachen alleine starten

Bei etwas stärkerem Wind ist es allerdings gar nicht mal so leicht, den Drachen selbst starten zu lassen. Denn schnell passiert es, dass der Drache mal wegen dem Wind auf Seite gibt und sich die Schnüre verheddern.

Drachen zu zweit starten lassen

Das ist ganz simple. Jemand hält den Drachen vor (bzw. über) sich und lässt den Drachen los, wenn der Pilot das Zeichen gibt. Wichtig ist es, den Drachen nicht zu früh los zu lassen, wenn der Pilot noch nicht bereit ist. Außerdem sollte schon genug Spannung auf den Schnüren sein, wenn ihr den Drachen steigen wollt, sonst sinkt er schnell wieder zu Boden.

Drachen steigen: Maximale Höhe?

Die maximale Höhe, die ein Drache aufsteigen darf beträgt 100m. Solltest du das Bedürfnis haben, deinen Drachen höher steigen zu lassen, brauchst du eine Sondergenehmigung. Ich habe im Internet recherchiert und herausgefunden, dass man die Genehmigung beim Luftfahrt Bundesamt beantragen muss. Dafür wird dann auch eine Gebühr fällig.

Da ich selbst keinen Drachen höher als 100m steigen lassen habe, kann ich dir hier nur den Tipp geben, dich beim Luftfahrt Bundesamt schlau zu machen. Denn wenn du ohne Erlaubnis höher als 100m fliegst, greifst du schon in den Luftverkehr ein. Das ist strafbar und bringt ernste Konsequenzen mit sich.

Hier gelangst du zur Kontaktseite des Luftfahrt Bundesamtes.

Wann sollte man Drachen steigen lassen?

Theoretisch kannst du zu jeder Zeit den Drachen steigen lassen. Denn schließlich benötigst du nur ausreichend Wind und genug Platz. Doch aufgepasst: Sollte es anfangen zu Gewittern unbedingt den Drachen vom Himmel holen und nach Hause fahren. Denn so ein Blitz kann ganz schön gefährlich werden.

Die ideale Zeit, so sagt man, ist der Herbst. Denn der Herbst ist reich an Wind und die Atmosphäre zum Drachen steigen ist ausgezeichnet. Doch auch zu Hause kann man es sich schön mit einem Herbst Drachen einrichten. Das holt dir den Herbst direkt in dein zu Hause.

Wie viel Wind benötigt man fürs Drachen steigen?

Das hängt ganz von dem Modell ab. Leichte Modelle fliegen schon bei sehr wenig Wind in die Luft, schwere erst bei stärkeren Wind. Hier solltest du immer die Artikelbeschriebung des Herstellers beachten. In der Regel steht dort, für welche Windstärke der Drache geeignet ist. Damit du auch weisst, wie stark der Wind nun wirklich bläst, kannst du dir auch einen Windmesser zulegen. Wichtig ist auch, dass du durchgängig Wind hast und nicht nur Windböen. Du brauchst dauerhaften Wind, damit dein Drachen stetig in der Luft bleiben kann.